Kartenfrage

Aus Mut zum Klassenrat
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kartenfrage zur Frage 'Wofür hättet ihr gern mehr Zeit?'

Diese Methode dient dem Sammeln von Ideen oder Themen.

Ablauf

Notwendig sind Moderationskarten und Stifte.

Die Anleitende stellt eine offene Frage in die Gruppe. Alle Vorschläge werden auf Karten geschrieben und in die Mitte des Bodens gelegt.

--

Diese Methode bietet sich an, wenn es um die Bearbeitung von Themenbereichen geht, da im An- schluss die Karten gruppiert werden und so Arbeitsgruppen entstehen können. Am besten über- nimmt die Moderation den Prozess. Material: dicke Stifte und Karten (Kartei- oder Moderationskarten)

1. Einstieg

Überlegt euch eine Frage. Sie sollte offen und konkret sein. Offen - Statt ‚Warum ist an unserer Schule kein Geld da?‘, lieber ‚Wofür braucht unsere Schule Geld?‘ konkret - Statt ‚Was braucht Ihr um glücklich zu sein?‘, lieber ‚Was benötigt Ihr, um Euch auf der Klas- senfahrt wohlzu fühlen?‘ Lies die auf eine Karte/die Tafel aufgeschriebene, und für alle sichtbare Frage laut vor. Als nächstes beschreibst Du in kurzen Sätzen die Schritte der Methode und erwähnst wie viel Zeit vorgesehen ist. Wiederhole am besten die Frage und lasse eins bis zwei Antworten hören, um Dich zu vergewissern, dass alle die Methode verstanden haben.

2. Karten schreiben

Beispielsammlung: Themen in der Klasse

Wenn die Frage geklärt ist, fordest Du die Teilnehmenden dazu auf, Stifte zu nehmen und und ihre Ideen auf die Karten zu schreiben. Dabei gelten folgende Regeln: Ein Gedanke pro Karte Eine Karte pro Gedanke Maximal 7 Wörter pro Karte Jeder schreibt die Ideen für sich - nicht abgucken - nicht darüber reden (erst im Anschluss)

Beispielsammlung einer Kartenfrage auf Pinnwand

3. Karten sammeln

Dann legt Ihr die Karten nacheinander auf den Boden oder hängt sie an eine Pinnwand. Ungeklärte Punkte könnt Ihr durch Rückfragen an die Gruppe klären.

4. Karten sortieren / Klumpen bilden

Anschließend sortiert Ihr die Karten, die ähnlich sind, zueinander und bildet ‚Klumpen‘. Macht das am besten, in dem Ihr darüber diskutiert, welche Oberbegriffe Ihr für die Kartenhäufchen verwenden möchtet. Als Moderierende/r solltest Du darauf achten, dass sich alle am Prozess beteiligen können. Vergiss nicht: Fragen, statt sagen. Führe mit Fragen durch die Diskussion. Dies ist das wichtigste in dieser Phase.

6. Auswerten

Nach der Kartenfrage könnt Ihr die Ideen nun gewichten. Angenommen Ihr sammelt, was Ihr auf der Klassenfahrt benötigt, um euch wohlzufühlen. Dann könnt Ihr zur Frage ‚Was ist für mich bei der Klassenfahrt das Wichtigste?‘ jeder Person drei Bewertungs- punkte (oder einen Stift mit max. 3 Punktungsmöglichkeiten) und aufkleben lassen. Die Ideen mit der höchsten Bewertung können dann in Arbeitsgruppen bearbeitet werden (AG Spaß, AG Verpflegung, AG Gruppenaktivitäten etc.). In Kleingruppen könnt Ihr dann zum Beispiel zu einem konkreten Thema brainstormen.